Direkt zum Inhalt oder zur Navigation.

Tätigkeitsschwerpunkte im Bereich der Rentenberatung

  • Durchsetzung von Altersrenten / Erwerbsminderungsrenten / Berufsunfähigkeitsrenten
  • Kontenklärung
  • Rentenanträge
  • Geltendmachung von rentenrechtlichen Zeiten
  • Gestaltung freiwilliger Beitragszahlung
  • öffentlich-rechtlichen Versorgungsangelegenheiten
  • Betriebsrenten
  • Berufsständische Versorgung
  • Statusfeststellung
  • Leistungen zur Teilhabe
  • Erwerbsminderungsrente
  • Altersrente
  • Kontenklärung

Ihre Rentenberater:
Rechtsanwalt und Notar Ulf Schönenberg-Wessel
Rechtsanwältin Janina Hillmann

Online-Formulare

Das Thema Rente ist heutzutage stark angstbesetzt. Oft besteht eine tiefe Verunsicherung. Als zertifizierter Rentenberater ist Herr Schönenberg-Wessel ein ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet des Rentenrechts.

Ob eine Versicherungspflicht in der Deutschen Rentenversicherung besteht, ist regelmäßig Gegenstand von gerichtlichen Verfahren. Komplexe Berufsbilder werden durch das Sozialgericht im konkreten Einzelfall daraufhin untersucht, ob eine abhängige Beschäftigung vorliegt oder ob von einer Selbständigkeit auszugehen ist. Dabei liegen die Wertung der Deutschen Rentenversicherung und das Selbstverständnis der Betroffenen oft weit auseinander. Um erfolgreich Ihre Interessen durchzusetzen, ist eine frühzeitige fachliche Beratung dringend zu empfehlen.

Die Deutsche Rentenversicherung gewährt ihren Versicherten neben den Regelaltersrenten eine Vielzahl von Leistungen. Einen wesentlichen Teil der Leistungen erbringt die Deutsche Rentenversicherung auf dem Gebiet der so genannten Leistungen zur Teilhabe. Hierbei ist stets zu prüfen, welche Leistungen für Ihre Situation beantragt werden können. So kann die Deutsche Rentenversicherung nicht nur eine Reha („Kur“) bewilligen, sonder etwa auch Umschulungen, Kfz-Hilfen oder auch Hilfsmitteln (Hörgeräte,...). Hierbei können die Leistungen der Deutschen Rentenversicherung neben die durch die gesetzliche Krankenversicherung gewährten Sachleistungen treten. Während die gesetzliche Krankenversicherung auf den Leistungskatalog beschränkt ist, stehen der Deutschen Rentenversicherung weitreichende Leistungsoptionen zur Verfügung.

Die Voraussetzung für die Leistung der Deutschen Rentenversicherung unterscheiden sich stark. Eine umfassende und kompetente Rentenberatung schafft hier einen verlässlichen Überblick.

Wenn Ihre Leistungsfähigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt absinkt, kann grundsätzlich ein Anspruch auf eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit bestehen. Häufig entsteht Streit, ob die persönlichen und medizinischen Voraussetzungen für die beantragte Rente vorliegen. Viele Mandanten berichten, dass ihre gesundheitlichen Einschränkungen und Leiden von der Deutschen Rentenversicherung oft nicht ernst genommen werden. Eine frühzeitige Beratung und Vertretung im Rentenverfahren führt nicht nur zu einer Beschleunigung des Verfahrens, sondern auch zu einer Konzentration auf die streitentscheidenden Punkte. Die Erfahrung zeigt, dass es sich häufig lohnt, für seine Rechte mit kompetenter Unterstützung zu kämpfen.

Das 6. Sozialgesetzbuch bietet eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Altersrente. Hier lohnt es sich, einen genauen Blick auf Ihre persönliche Situation, Ihren Lebenslauf aber auch auf Ihre gesundheitliche Situation zu werfen. Etwa kann mit der erfolgreichen Feststellung einer Schwerbehinderung die Rente abschlagsfrei bereits zwei Jahre vor Erreichen der Regelaltersrente in Anspruch genommen werden. Gerne stellen wir Ihnen eine Übersicht über Ihre Gestaltungsoptionen im Bereich der Altersrente zusammen.

Ob die Deutsche Rentenversicherung alle rentenrelevanten Zeiten erfasst hat, kann im Wege der Kontenklärung überprüft werden. In diesem Verfahren werden alle rentenrelevanten Zeiten gegenüber der Deutschen Rentenversicherung durchgesetzt. Hierzu gehören nicht nur Zeiten in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen, sondern auch Kindererziehungszeiten, Krankheitszeiten aber auch Zeiten der Pflege und der Arbeitslosigkeit.